Regional, Saisonal und Bio: Das umweltfreundliche Trio!

Regional, Saisonal und Bio: Das umweltfreundliche Trio!

  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Erdbeer- und Rhabarbarkuchen bei Oma im Winter? In unserer globalisierten Welt kein Problem mehr. Von dort wo es auf der Welt wächst, wird es problemlos an den richtigen Ort verschifft. Zwar ist das nicht sehr umweltfreundlich, aber gegen den Schaden kann man ja nichts unternehmen, oder?

Die klare Antwort hier ist: Doch! Mit den Kochboxen von Fresh2Table schlägt man nämlich 3 Fliegen auf einmal: Regionalität, Saisonalität und Bio-Qualität.

Regionalität spielt vor allem bei der Verringerung des CO2-Ausstoßes eine entscheidende Rolle. Supermarkt-Lebensmittel stammen oft aus Marokko oder Chile und benötigen bis zu 15000km Transportweg. Unsere Produkte kommen von nur bis zu 50km entfernten Höfen aus der direkten Nachbarschaft, unterstützen lokale Bauern und landen in Kürze frisch auf dem Teller. Dennoch gibt es Studien, die belegen, dass Regionalität nicht immer „besser für die Umwelt“ bedeute. Das kommt daher, dass einige Bauern regional in Treibhäusern anbauen, um das notwendige Klima für die Lebensmittel zu generieren. Treibhausgasemissionen haben teilweise sogar einen weitaus höheren CO2-Ausstoß als importierte Lebensmittel. Daher ist wichtig: Regionalität muss mit Saisonalität im Einklang stehen.

Fresh2Table vermarktet lediglich Gerichte, deren Zutaten saisonal abgestimmt sind. Rezepte werden je nach Saison ausgewählt und die Lebensmittel dementsprechend geerntet. So wachsen Auberginen, Blumenkohl und Broccoli nur im Sommer, während wir Produkte wie Kartoffeln und Zwiebeln ganzjährig einsetzen dürfen. Somit unterstützen wir den natürlichen Erntezyklus und es werden keinerlei extra Treibhausgasemissionen verursacht.

Zu guter Letzt achten wir strikt auf Bio-Qualität. Selbst additive Zutaten stammen aus dem Bio-Großhandel. Denn der Einkauf beim regionalen Bauern bedeutet nicht automatisch, dass keine Düngemittel und Pestizide eingesetzt wurden. Bioprodukte weisen etwa 40% weniger Treibhausgasemissionen auf als andere. Das hat das Forschungsinstitut für biologischen Landbau in Österreich erforscht. Dies wird hauptsächlich durch Verzicht auf Stickstoff-Mineral-Dünger erreicht, welches Erdgas und Erdöl spart und Lachgasemissionen verringert. Durch Humusanreicherung bindet Bio-Boden zudem größere Mengen an CO2.

Die Fresh2Table-Kochboxen verbinden die Werte Regionalität, Saisonalität und Bio-Qualität. Ein einziges Kocherlebnis wird geschaffen, und das auch noch ohne schlechtes Gewissen.